VetMed/ Laboklin

Zucht & Genetik von Rassehunden, insbesondere auch aber nicht nur von Irish-Terriern/ Breeding & genetics of pure bred dogs, especially of Irish-Terrier but not limited to.
[Moderator: Irene Sommerfeld-Stur]

VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Petra Franz » Mi 5. Mär 2014, 07:09

Hallo Zusammen,

Da es vor einiger Zeit aufgefallen ist,das die Labore VetMed und Laboklin die COLA- Werte in verschiedenen Masseinheiten angeben,ein paar Gedanken von mir dazu:

VetMed nennt die Werte in nmol/gCrea und Laboklin in mimol/gCrea ("mi" steht hier für das griechische mikro)

in der Mathematik sind
1000n = 1mi

demnach müßte umgerechnet
(VetMed) 1000nmol/gCrea = 1mimol/gCrea (Laboklin)

sein



Hier noch zwei Beispiele in denen ich Zahlen aus der Interpretationstabelle von Laboklin nutze:
Beispiel 1:
(VetMed) 948 nmol/gCrea = 0,948 mimol/gCrea (Laboklin)


Beispiel 2:
(VetMed) 74000 nmol/gCrea = 74 mimol/gCrea (Laboklin)



Dazu noch Fragen von mir:

1. Habe ich bei diesem Vergleich schwere Fehler gemacht?
2. Lassen sich die COLA- Werte der Labore VetMed und Laboklin überhaupt vergleichen?
Petra Franz
www.conmacs.de
Benutzeravatar
Petra Franz
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:02

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Mi 5. Mär 2014, 21:29

Hallo Petra,
ich habe schon lange Bedenken, was die COLA Werte angeht.
Vielleicht sollte man, wenn man es sich leisten kann, den Urin des zu untersuchenden Rüden aus einem Topf an beide Labore gleichzeitig schicken lassen und dann die Ergebnisse vergleichen.
Wer weiß, wie viele Fehldiagnosen es gibt!
Viele Grüße
Birge
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Sandra Otter » Do 6. Mär 2014, 08:43

Liebe Frau Vietor,

die unterschiedlichen Maßeinheiten haben doch nix mit Fehldiagnosen zu tun. Soviel Blödsinn.... da bleibt mir echt die Sprache weg. Sie sind doch vom Fach, oder täusche ich mich da?

Hinter jeden erhöhten Werten (egal in welcher Maßeinheit angegeben) wird doch eine Markierung gesetzt und im Laborbefund steht auch eine Zusammenfassung dazu.

Und sollte der Hund von den Werten her auffallend sein, dann testet ein verantwortungsvolller Hundebesitzer oder auch Züchter sicher nochmal!!!!

Frau Vietor, - Sie tragen mit solchen Äußerungen, egal ob hier oder auch im Forum des Fördervereins sicherlich nicht dazu bei, dass hier ein gemeinsamer Nenner, was die Krankheit CYSTINURIE betrifft, gefunden wird. Dumm!!!!

PS: Habe übrigens auch in beiden Laboren testen lassen, da unsere Tierklinik mit VETMed zusammen arbeitet und mein Haustierarzt und Prof. Giger mit LABOBKLIN.
Sei meines Hundes Freund und Du bist auch der meine!
Indianische Weisheit
Benutzeravatar
Sandra Otter
 
Beiträge: 97
Registriert: So 14. Feb 2010, 19:33
Wohnort: Lkr. Traunstein/Bayern

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Sandra Otter » Do 6. Mär 2014, 08:49

Und wissen Sie, an was mich Ihr Verhalten erinnert?

An meine ehemalige Hündin, die immer und überall in jede Hundeansammlung reingerauscht ist , nicht wußte, um was es eigentlich geht, Streit und Raufereien ausgelöst hat und dann aber beleidigt unter die Gartenhütte gekrochen ist.
Dort kam sie dann den halben Tag nicht mehr raus.....und das war auch gut so!!!!!!!!!!
Sei meines Hundes Freund und Du bist auch der meine!
Indianische Weisheit
Benutzeravatar
Sandra Otter
 
Beiträge: 97
Registriert: So 14. Feb 2010, 19:33
Wohnort: Lkr. Traunstein/Bayern

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » Do 6. Mär 2014, 09:34

Hallo Sandra,
Entgleist gerade Dein Blutdruck? :oops:

Ich glaube Birge bezieht ihren Verdacht auf Fehldiagnosen nicht auf die unterschiedlichen Maßeinheiten. Von daher ist der Beitrag im falschen Thema gelandet.

Was aber die Maßeinheiten angeht, da ist es doch egal wo das Komma steht, da die ermittelten Werte doch quantitativ im gleichen Verhältnis zueinander stehen.
Oder verstehe ich die Frage nicht richtig, Petra?

Ich erinnere mich daran, daß Dr. Sewell auf der ZV bemerkte, daß er jede Probe erkenne, die evtl. "gestreckt" wurde, am Kreatinin-Wert .

Grüße, Angela
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Petra Franz » Do 6. Mär 2014, 11:01

Hallo Frau Otter,
verstehen sie unter " Zusammenfassung" das was Laboklin "Interpretation" nennt?



Hallo Angela,
können auch wir erkennen ob mit dem Kreatinin- Wert alles in Ordnung ist ?

... und wenn die " ermittelten Werte quantitativ im gleichen Verhältnis zueinander stehen" , dann müßte nach meinem Beispiel auch egal sein ob ich mir 1g Zucker in die Tasse Kaffee packe oder 1kg!

Also bleibt wieder die Frage: wo ist der Fehler oder lassen sich die Laborergebnisse überhaupt vergleichen?

Gruß Petra
Petra Franz
www.conmacs.de
Benutzeravatar
Petra Franz
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 18:02

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Elke Leonhardt » Do 6. Mär 2014, 11:40

VetMed nennt die Werte in nmol/gCrea und Laboklin in mimol/gCrea ("mi" steht hier für das griechische mikro)

in der Mathematik sind
1000n = 1mi

demnach müßte umgerechnet
(VetMed) 1000nmol/gCrea = 1mimol/gCrea (Laboklin)


Das ist richtig.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gehaltsangabe
Es gibt auch Online-Umrechner für Stoffmengen.
http://www.einheiten-umrechnen.de/Mikromol+in+Nanomol+umrechnen.php

Hallo Sandra,
Entgleist gerade Dein Blutdruck?


Verständlich und sicher nicht der einzige Blutdruck, der reagiert.
"Es ist bestimmt einfacher, andere Leute schlecht zu machen, als das eigene Handeln zu erklären." Zitat-Ende
Gruß Elke mit
Brown eyed friend Alan

Wenn wir nicht auf die Gefühle anderer achten, haben wir keine Richtschnur für unser Verhalten.

Dalai Lama
Elke Leonhardt
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 09:54

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » Do 6. Mär 2014, 12:26

Petra Franz hat geschrieben:..., dann müßte nach meinem Beispiel auch egal sein ob ich mir 1g Zucker in die Tasse Kaffee packe oder 1kg!


wenn Du eine 200l Kaffeetasse hast :roll:

Ich hatte noch kein Testergebnis von VetMed in der Hand, kannst Du vielleicht mal eins einstellen, damit wir sehen können was da wie notiert ist?

LG Angela
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Andreas Clauser » Do 6. Mär 2014, 12:27

Hallo Frau Otter,


Sandra Otter schrieb:
egal ob hier oder auch im Forum des Fördervereins

Es gibt kein Diskussionsforum des Fördervereins.

Aus gutem Grund ;)

Andreas Clauser
Andreas Clauser
 
Beiträge: 206
Registriert: So 14. Feb 2010, 22:24

Re: VetMed/ Laboklin

Ungelesener Beitragvon Elke Leonhardt » Do 6. Mär 2014, 12:54

Hallo Angela,
können auch wir erkennen ob mit dem Kreatinin- Wert alles in Ordnung ist ?


Nein.
"...
Kreatinin als Stoffwechselparameter
Kreatinin ist ein wichtiger Nierenretentionsparameter in der Labormedizin ...
Die Ausscheidungsrate ist jedoch eine individuelle Konstante, insbesondere abhängig von der Muskelmasse und vom Alter, und somit medizinisch eher zur Verlaufskontrolle geeignet ...
Zahlreiche im Urin bestimmte Parameter werden auf die ausgeschiedene Kreatininmenge bezogen.
..."
Quelle
http://de.wikipedia.org/wiki/Kreatinin

Es gibt kein Forum des Fördervereins.

Aus gutem Grund

Andreas Clauser


Dann habe ich das hier wohl falsch verstanden???

"...
In dieser Rubrik informiert der Förderverein Irish Terrier (FV) über Interessantes rund um unsere Rasse

Wir präsentieren uns hier in einem öffentlichen Forum, um auch Irish Terrier Besitzer anzusprechen und zu informieren, die nicht Mitglied im Förderverein oder im Klub für Terrier sind. Wir freuen uns darüber, dass wir hier die Gelegenheit erhalten, die Aktivitäten des Fördervereins zu präsentieren, weisen aber gleichzeitig darauf hin, dass die FV Rubrik unabhängig von den anderen Inhalten und Diskussionen des Forums ist.
..."
Quelle
http://irish-terrier.eu/de/forum/viewtopic.php?f=37&t=2004
Gruß Elke mit
Brown eyed friend Alan

Wenn wir nicht auf die Gefühle anderer achten, haben wir keine Richtschnur für unser Verhalten.

Dalai Lama
Elke Leonhardt
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 09:54

Nächste

Zurück zu Zucht & Genetik / Breeding & Genetics



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]

cron