Züchterversammlung

Zucht & Genetik von Rassehunden, insbesondere auch aber nicht nur von Irish-Terriern/ Breeding & genetics of pure bred dogs, especially of Irish-Terrier but not limited to.
[Moderator: Irene Sommerfeld-Stur]

Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Mo 17. Okt 2016, 21:43

Hallo,
letztes Wochenende haben wir uns in Dortmund zur Züchterversammlung getroffen. Das Interesse war groß, aber ein paar Teilnehmer schienen den Sinn und Zweck eines Gentestes, wie zum Beispiel den Test im Fall der Hyperkeratose nicht verstanden zu haben. Wir haben die einmalige Möglichkeit, nur noch körperlich gesunde Hunde zu züchten, ohne dass wir wichtige Ahnen und deren genetische Vielfalt verlieren.
Jeder Hund trägt auch Gene in sich, die vielleicht ganz andere Probleme hervorrufen können und von denen wir vielleicht im Moment nichts wissen.
Einer der Teilnehmer wagte es sogar, die wissentschaftliche Meinung des Referenten kriminell zu nennen, da er für einen weiteren Einsatz auch von Trägern mit freien Hunden plädiert hat.
Aber, je geringer das Wissen, um so sicherer das Urteil, oder?
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Do 3. Nov 2016, 19:31

Hallo,
habe heute unsere Klubzeitung DER TERRIER erhalten, in dem die Ergebnisse der Mitgliederversammlung veröffentlicht wurden.
Dort steht:
"Herr Grüttner stellt folgenden Eilantrag:
In der Abstimmung zur vorliegenden Zuchtordnung soll der Anhang 10 dahingehend geändert werden, dass nur noch mit FREI getesteten Hunden gezüchtet werden darf und eine Verpaarung von Träger x Frei nicht zulässig ist."
Über diesen Antrag wurde abgestimmt. Stimmpräsenz: 1226
Ja Stimmen: 102
Nein Stimmen: 1001
Enthaltungen: 123
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Mi 15. Mär 2017, 19:45

Hallo,
wann wird eigentlich der Beschluß des Zuchtausschusses veröffentlicht und wo?
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Fr 17. Mär 2017, 19:23

Hallo,
das Ergebnis ist öffentlich!
http://www.kft-online.de/_data/170304-0 ... esseVS.pdf
Ich bin sehr zufrieden mit der Entscheidung.
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Fr 7. Apr 2017, 17:18

Hallo,
inzwischen wurde das Ergebnis auch in "DER TERRIER" veröffentlicht. Die Abstimmung des Vorstandes war einstimmig.
Ein Ire, der Träger für Hyperkeratose ist, ist nicht krank!
Auch nicht genetisch krank!
Jeder Hund hat eine Menge meist rezessive Gene, die, wenn sie von beiden Seiten vererbt werden, zu Krankheiten führen können, die scheinbar plötzlich und unerwartet auftreten.
Ein Gentest wie der für die Digitale Hyperkeratose ermöglicht eine Zucht von gesunden Hunden, die schlimmstenfalls einen Träger hervorbringen, wenn ein Elternteil Träger ist, aber keinen kranken Hund. Durch den Test können erkrankte Hunde zuverlässig vermieden werden. Dafür ist der Test da!
Wenn man zwei Hunde miteinander verpaart, die nicht Träger für diese Krankheit sind, werden die Nachkommen nicht gesünder als ihre Eltern. Deshalb macht es keinen Sinn, eine Verpaarung wie bei "Inzucht für Anfänger" durchzuführen.
Aber der Langzeitversuch läuft, zwei Würfe wurden angesetzt, einer ist da, mal sehen, was kommt....
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Züchterversammlung

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Do 20. Apr 2017, 08:09

Hallo,
die Truppe, die sich auf der Züchterversammlung lautstark dafür eingesetzt hat, dass Träger von der Zucht ausgeschlossen werden, muss mit dieser Forderung irgendein Ziel verfolgen, das mir noch nicht klar ist.
Zu behaupten, dass man nicht mit "genkranken Hunden" züchten darf, bezieht sich hier nur auf eine einzige Krankheit, die durch den Test sicher vermieden werden kann.
Ich glaube, da ist irgendetwas ganz anderes im Busch, von dem wir zurzeit noch nichts wissen.
Vielleicht wird aber auch nur versucht, die Anzahl der Züchter zu reduzieren. Aber das glaube ich eigentlich nicht. Es wird eher so sein, dass hinterher behauptet werden kann, man habe sich immer für die Gesunderhaltung eingesetzt. Warten wir also einfach ab.
Viele Grüße
Birge Vietor
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13


Zurück zu Zucht & Genetik / Breeding & Genetics



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron