Zum Thema "Sonntagsjäger"

Allgemeines zu Irish-Terriern, insbesondere ihre Erziehung und ihr Verhalten/ All about Irish-Terriers, especially training and behaviour.
[Moderator: Andreas Clauser]

Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Do 11. Jul 2013, 10:27

Ein sehr treffender Artikel zum Thema Jagdleidenschaft bei Hunden:http://www.dogument.de/downloads/dogument_Auf_der_Jagd.pdf
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Sabine Haumann » Do 11. Jul 2013, 11:34

Was hat das jetzt mit "Sonntagsjägern" zu tun? In dem Artikel geht es doch definitiv um jagdlich ambitionierte Hunde.
Sabine Haumann
 

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Do 11. Jul 2013, 11:48

Sabine Haumann hat geschrieben:Was hat das jetzt mit "Sonntagsjägern" zu tun? In dem Artikel geht es doch definitiv um jagdlich ambitionierte Hunde.


Ja, eben. Und ich kenne das, was darin beschrieben ist, sehr gut. Der Titel Sonntagsjäger bezieht sich darauf, dass Christian unlängst den IT pauschal als eigentlic nicht besonders ambitionierten Sonntagsjäger bezeichnet hat. Und das mag für einzelne gelten, aber sicher nicht für alle.
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Sabine Haumann » Do 11. Jul 2013, 12:17

Irene Sommerfeld-Stur hat geschrieben:Und das mag für einzelne gelten, aber sicher nicht für alle.

Für "alle" gilt wohl bei Lebewesen prinzipiell wohl kaum etwas. Natürlich weiß ich nicht, auf welche Erfahrungen du dich hier nun beziehst, aber in 30 Jahren Arbeit mit IT`s (und das waren in dem Zeitraum etliche), habe ich genau 2 "Profi-Jäger" angetroffen.
Diese hatten sich allerdings beide mangels Auslastung das Jagen zum Hobby gemacht und es über die Jahre immer weiter verfeinert.

Also bei so einem Schnitt - auch im Vergleich mit anderen Rassen - betrachte ich den IT auch eher als "Sonntagjäger", der sich bestenfalls mal (meist weil gelangweilt) zu einem kurzen Spurt hinreissen läßt - mehr aber auch nicht!
Sabine Haumann
 

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Do 11. Jul 2013, 13:36

Tja, meine Erfahrungen, auch wenn sie "nur" zwei ITs betreffen, sind genau die in dem Artikel angesprochenen. Zwei Hunde, aufs Jagen "scharf wie Nachbars Lumpi" und nicht nur aus Langeweile eben mal ein paar Meter. Sondern, wenn sie die Gelegenheit haben, dann laufen sie lange und weit. Und dann sind die Ohren auf Durchzug und alles was sonst problemlos klappt, sei es Rückruf, Stehen bleiben, warten, oder was auch immer ist vergessen. Voll "stoned" im Dopamin- und /oder Endorphinrausch. Und vom Körperbau her ist der IT ja durchaus ein Ausdauerläufer.

Mag sein, dass unsere beiden Ausnahmeerscheinungen sind, aber so recht glauben kann ich das nicht.
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Sabine Haumann » Do 11. Jul 2013, 18:44

Irene Sommerfeld-Stur hat geschrieben:Voll "stoned" im Dopamin- und /oder Endorphinrausch.

Das ist jeder Ball-Junkie auch 30 mal am Tag - macht ihn aber immer noch nicht zum Profi-Jäger.
Sabine Haumann
 

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Do 11. Jul 2013, 19:45

Naja, da haben wir wohl mal wieder ein Defintionsproblem. Was genau ist denn ein Profijäger?

In dem von mir zitierten Artikel geht es ja wohl auch nicht um Profijäger - wie immer man die jetzt definiert - sondern um Hunde mit einem stark ausgeprägten Jagdtrieb, die im Jagdrausch nur schwer zu kontrollieren sind. Und dabei geht es ja auch gar nicht um den Jagderfolg, der Rausch ergibt sich aus der Nachlaufsituation. Wie man das jetzt bezeichnet ist im Grunde egal - Fakt ist jedenfalls, dass dieser Jagdtrieb für den Besitzer, sagen wir es mal emotionslos, keine reine Freude ist.
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Christian Tintrup » Do 11. Jul 2013, 20:39

Irene Sommerfeld-Stur hat geschrieben: - Fakt ist jedenfalls, dass dieser Jagdtrieb für den Besitzer, sagen wir es mal emotionslos, keine reine Freude ist.

Dann hat der Besitzer im Vorfeld verpennt früh genug gegenzusteuern, aus Unvermögen, Faulheit, Gleichgültigkeit oder sonstigen Gründen.
Christian Tintrup
 

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Do 11. Jul 2013, 21:28

Toll Christian - damit ist also klar, dass jeder, der einen jagdlich ambitionierten und schwer kontrollierbaren Hund hat, selber schuld ist. Aus Unvermögen, Faulheit, Blödheit und was war es noch???

Wenn man aber einen ängstlichen, schreckhaften Hund hat, dann ist IMMER der Züchter schuld??? Da ist der Besitzer IMMER außen vor und in JEDEM Fall ein unschuldiges Opfer???

Ich denke mit solchen Kategorisierungen macht man es sich ein wenig zu einfach.

Wie auch immer - auf dieser Basis erscheint mir eine Diskussion über den von mir zitierten Artikel - den ich nach wie vor sehr treffend finde - nicht sinnvoll.

Schade....
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Zum Thema "Sonntagsjäger"

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » Do 11. Jul 2013, 22:03

Hallo,

Also meine beiden Damen gehören durchaus zu den Werktagsjägern, wir ruhen nur am Sonntag ;)

Mal im Ernst, Fergie und Begum lieben die Hatz, um mal den Vergleich zum verliebt sein aus dem Artikel beizubehalten. Einzeln kann man sie gut leiten, zusammen sind sie schwer zu halten wenn wie flüchtendes Wild vor uns haben. Und davon haben wir hier einiges...
Ich kann mich an die erste Wanderung in Sonnenbühl erinnern, als ich Sommerfelds Ivy kennengelernt habe ( sie war mit Herrchen da ;) ) Ivy und Fergie zeigten damals schon Parallelen. sie beobachteten die anderen Hunde, liefen stets in der Nähe des Besitzers, machten aber dennoch ihr eigenes Ding. Und ich bin mir sicher, genau das sind die Hunde, die ernsthaft jagen gehen... Nicht die aufgeregten Junghunde, die jedem Bewegungsreiz folgen.

Begum hat diese Ernsthaftigkeit von ihre Mutter gelernt. Auf dem morgendlichen Spaziergang mit anderen Hunden spielen, geht gar nicht. Schwester Lilly verhält sich dagegen im Freilauf ganz anders. Sie kennt das große Glücksgefühl einfach nicht und läuft recht unbedarft mit uns mit.
Das sind unsere Erfahrungen.

Grüße, Angela
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Nächste

Zurück zu Erziehung und Verhalten / Training & Behaviour



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder