Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Allgemeines zu Irish-Terriern, insbesondere ihre Erziehung und ihr Verhalten/ All about Irish-Terriers, especially training and behaviour.
[Moderator: Andreas Clauser]

Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Ungelesener Beitragvon Judith Roenpage » So 5. Jan 2014, 19:05

Also, unser Anton bellt, wo er nur kann :o
Wenn er schläft -so meinen wir jedenfalls - jagt er plötzlich mit einer Affengeschwindigkeit Richtig Haustür und bellt, dass uns die Ohren weh tun. Meistens ist gar nichts los da draussen! Er bellt auch furchtbar, wenn ich nach Hause komme und hört nicht eher auf, bis ich ihm Beachtung schenke, die meist nicht freundlich ausfällt. Kommt unsere Tochter mit unserem Enkel, startet er ein Konzert vom Feinsten. Da könnte es vielleicht eine gewisse Eifersucht sein!
Hat jemand eine Idee, was los sein könnte und wie wir das etwas reduzieren könnten?
Freundliche Grü0e
Judith Roenpage mit Anton
Judith Roenpage
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jan 2013, 22:49

Re: Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Ungelesener Beitragvon Cornelia Lemm » Mo 6. Jan 2014, 07:37

Hallo Frau Rönpage,
eigentlich ist der Irish kein Kläffer, auch im fortgeschrittenen Alter nicht.
Ich halte das für eine Erziehungsproblem. Holen Sie sich professionelle Hilfe. Jemand der sich Antons Verhalten ansieht und und Ihnen Tipps gibt wie das Problem in den einzelnen Situationen behoben werden kann.

Viele Grüße
Cornelia Lemm
Cornelia Lemm
http://www.akazienhain.de

Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde
Aus der Mongolei
Benutzeravatar
Cornelia Lemm
 
Beiträge: 302
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 07:17
Wohnort: Wesel am Niederrhein /NRW

Re: Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Ungelesener Beitragvon Manfred Mueckenheim » Do 9. Jan 2014, 17:54

Ein paar interessante Hinweise zum Thema Lautäußerungsfreudigkeit gibt es in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „Der Hund“ (02/2014). Vielleicht hilft Ihnen das weiter, Frau Rönpage.

Im Übrigen lautet ein altes russisches Sprichwort:
Der Hund ist klüger als die Frau, er bellt seinen Herrn nicht an. Bild

Wie die Russen das Verhältnis von Hund und Herrin beurteilen, ist nicht sprichwörtlich überliefert. Bild

Herzliche Grüße
Manfred Mückenheim
Benutzeravatar
Manfred Mueckenheim
 
Beiträge: 49
Registriert: So 15. Dez 2013, 16:18

Re: Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Ungelesener Beitragvon Judith Roenpage » Fr 10. Jan 2014, 19:05

Hallo Herr Mückenheim, erstmal Danke für den aufschlussreichen Spruch - da könnte ein Fünkchen Wahrheit drin stecken. Ich werde mir die Zeitschrift mal zulegen und dann schauen, ob ich etwas ableiten kann. Es muss ja nicht gleich ein Erziehungsproblem sein, was mir auch etwas unlogisch erscheint, da es erst nach 6 Jahren auftritt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es etwas Eifersuchts bedingt ist, da Anton nach der Geburt unseres Enkels nicht mehr so ganz die erste Geige spielt und meine Liebe ein Stück teilen muss.
Herzliche Grüße
Freundliche Grü0e
Judith Roenpage mit Anton
Judith Roenpage
 
Beiträge: 72
Registriert: Di 22. Jan 2013, 22:49

Re: Wird der Irish im fortgeschrittenen Alter zum Beller?

Ungelesener Beitragvon Manfred Mueckenheim » Fr 10. Jan 2014, 20:03

Da haben Sie die Situation wohl richtig eingeschätzt, Frau Rönpage.

Doch auch Eifersucht kann beim Hund ein „Erziehungsproblem“ sein. Dabei fällt mir der Begriff ziemlich schwer. Ich hatte nie die Absicht meinen Hund zu „erziehen“, sondern wollte einfach fröhlich mit ihm zusammenleben. Und das scheint uns ganz gut gelungen zu sein.

Wir haben drei Enkel. Allerdings waren die schon da, als Torin zu uns kam. Er hatte also das Glück, dass Aufmerksamkeit nicht geteilt, sondern multipliziert wurde. Geschadet hat es ihm nicht.

Ich bin überzeugt, dass Sie das mit Antons Unmutsäußerungen auch bald wieder auf die Reihe bekommen. Bis dahin genießen Sie sein Repertoire, der Irish Terrier hat doch eine angenehme Stimme, oder? :D

Herzliche Grüße
Manfred Mückenheim
Benutzeravatar
Manfred Mueckenheim
 
Beiträge: 49
Registriert: So 15. Dez 2013, 16:18


Zurück zu Erziehung und Verhalten / Training & Behaviour



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder