Cesar Milan

Allgemeines zu Irish-Terriern, insbesondere ihre Erziehung und ihr Verhalten/ All about Irish-Terriers, especially training and behaviour.
[Moderator: Andreas Clauser]

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Birge Vietor » Sa 27. Sep 2014, 20:18

Hallo Angelika,
schön, dass es Euch gut geht! Ich weiß nix über Cesar Milan, weil es mich bisher nicht interessiert hat. Werde mich aber mal drum kümmern. Wir haben gerade Welpen, die uns viel Spaß bereiten.
Liebe Grüße
Birge
Birge Vietor
 
Beiträge: 126
Registriert: So 8. Dez 2013, 19:13

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » Mi 1. Okt 2014, 20:17

Hallo an alle, hallo Angelika herzlich willkommen!

Ich war am vergangenen Sonntag bei seiner letzten Show in Mannheim. Hatte die Karten geschenkt gekommen und bin ohne große Erwartungshaltung hin gefahren. CM kenn ich nur, weil ich vor ein paar Jahren im Urlaub auf BBC einige Folgen gesehen habe. Sixx bekomme ich nicht, dieser Hype und Protest um seine Person im Netz interessieren mich nicht, aber ich fand ihn damals schon gut.
Er fasst Hunde an, im Gegensatz zu Herrn R., diesem Weichspüler (sorry).

Zurück zur Show. Ich war angenehm überrascht. CM hat einen guten Humor, kommt absolut authentisch rüber, lacht über sich selbst und schilderte unterhaltsam Geschichten mit seinen Kunden ohne sich auf deren Kosten lustig zu machen.

Kurzum, er liebt Hunde und Menschen und das kauf ich ihm ab. In der gezeigten Arbeit auf der Bühne wär er sehr konzentriert und seine Souveränität beeindruckte wirklich.

Mein Schlüsselsatz: You have to be patient with your dog... Seid geduldig mit den Hunden . So Recht hat er.

Diese Paragraph 11-Nummer wird aktuell von einigen Seiten genutzt um unliebsame Konkurrenten aus dem Weg zu schaffen. Vom Grundgedanken her gut gemeint, wurde aber das Gesetz bisher leider nicht gut umgesetzt. Daß die Regelung nun hier angebracht wurde um CM zu boykottieren ist lächerlich.

Meine Meinng, Gruß Angela
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Elke Leonhardt » Mo 24. Nov 2014, 20:49

Daß die Regelung nun hier angebracht wurde um CM zu boykottieren ist lächerlich.


Nur mal zum Nachdenken

"... analysierte Benett die international populäre Hundetrainigs-Serie „Dog Whisperer with Cesar Millan“. Sie stellte darin den Einsatz veralteter Trainingsmethoden fest, die nicht dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. Mit ihrer Arbeit will die tierschutzqualifizierte Hundetrainerin über die Folgen des strafbasierten Trainings wie Frustration, Angst, erlernte Hilflosigkeit und erhöhte Aggressionsbereitschaft aufklären."
http://www.vetmeduni.ac.at/de/infoservi ... hutzpreis/

Erfassung und Prävention der von televisiertem Hundetraining
http://dogsinthecity.at/sites/default/f ... ention.pdf
Gruß Elke mit
Brown eyed friend Alan

Wenn wir nicht auf die Gefühle anderer achten, haben wir keine Richtschnur für unser Verhalten.

Dalai Lama
Elke Leonhardt
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 09:54

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Tanja Froehlich » Mo 24. Nov 2014, 21:05

..........ich sag mal: is mir wurscht....... ;)

CM arbeitet in den USA sehr viel mit Problemhunden, die ohne ihn längst tot wären. Teilweise resozialisiert er sog RED-Zone Hunde, diese würde töten und haben es bereits getan.
Vor solchen Hunden würde sich so mancher, von den "CM-Kritikern" in die Hose sch... machen.

Er macht sich einen Kopf, wie er das was die Besitzer verbockt haben, wieder gerade rückt. Sicherlich, kommt man da mit Leckerlibeutelwerfen nicht weit. Ist aber standesgemäßer in Deutschland- klar.

Traumatisierte Hunde behandelt er einfühlsam mit viel Phantasie.

So manchem deutschen Hund würde eine konsequentere Behandlung deutlich gut tun.

Grüße
Tanja Fröhlich
Benutzeravatar
Tanja Froehlich
 
Beiträge: 353
Registriert: So 14. Feb 2010, 20:01
Wohnort: Berklingen

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » So 30. Nov 2014, 09:03

Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sehr mich diese Art des Hundetrainings nach den "neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen" nervt. Die Hunde werden durchkonditioniert , jedoch nicht erzogen. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, sucht bei Youtube bitte einfach mal nach "doppelter Rückruf" , "intermediäre Brücke", "Bärengang" , "Alarmschrei" oder dem "Würstchenbaum" und zieht danach bitte nochmal einen Vergleich .
Die Arbeit von CM finde ich da durchweg persönlicher und fairer dem Hund gegenüber... vor allem schätzt er die Persönlichkeit der Hunde

Tierische Grüße, Angela Wahner
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Tanja Froehlich » So 30. Nov 2014, 14:07

Sehe ich auch so.

Allerdings... Alarmschrei...Bärengang und der Würstchenbaum waren mir jetzt neu. :o
Den anderen Kram kenne ich......so hab ich "fasziniert", dem lalalalalalalalalalalalalala......gelauscht und dachte noch, wasn Scheiß.

:D

Lg
Tanja Fröhlich
Benutzeravatar
Tanja Froehlich
 
Beiträge: 353
Registriert: So 14. Feb 2010, 20:01
Wohnort: Berklingen

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Maren Jurk » So 30. Nov 2014, 17:40

Ich habe zu wenig von CM selbst gesehen um mir ein Urteil erlauben zu können. Allerdings das was ich gesehen habe, da kam bei mir die Vermutung auf, dass das kaum ein Hundebesitzer nachmachen kann - und diejenigen, die ihren eigenen Hund in das Problem gebracht haben schon gleich gar nicht. Er ist selbst zwar in der Lage, mit diesen Hunden umzugehen. Aber er hinterlässt ja die Hunde wieder den Leuten, die nicht über diese Fähigkeit verfügen. Da seh ich das Risiko.
Benutzeravatar
Maren Jurk
 
Beiträge: 509
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:07

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » So 30. Nov 2014, 19:43

Man darf nicht vergessen, daß es sich um eine Fernsehserie handelt. Ich hoffe doch, daß die Familien weiter angeleitet werden. Ein guter Hundetrainer muß nicht nur gut am Hund, sondern auch mit Menschen sein
Hundehalter, die im Fernsehen nach dem ultimativen schnellen Tipp suchen werden eh nicht erfolgreich sein, egal mit welcher Methode.

Ganz nebenbei, wer glaubt denn Tine Wittler, daß sie in einer Woche ein ganzes Haus renoviert? ;)

Gruß, Angela

PS: Die YouTube -Freunde suchen bitte mal nach Geschirrgriffwort und finden einen alten Ridgeback beim Futterbrockenhetzen (das Wort stammt nicht von mir)
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Tanja Froehlich » So 30. Nov 2014, 19:53

Frau Jurk,

Ja, tut er. Die Begleitung der Familien geht über Monate.
Erkennt er jedoch, daß der Famileinhund, zu gefährlich für die Familie ist und seine Resozialisierung dort nicht möglich ist, nimmt er den Hund mit in sein Center. Dort wird er dann entweder resozialisiert oder die Familie bekommt einen anderen, für sie passenden Hund, aus seinem Center.
Solange die eigenen Hunde im Center sind, bekommt die Familie einen Hund, wo sie die Regeln lernen können.
Sonst würden sie ja die selben Fehler wieder machen.

Tanja Fröhlich


@Frau Wahner,
das wir ein langer Abend, beführchte ich. ;)
Benutzeravatar
Tanja Froehlich
 
Beiträge: 353
Registriert: So 14. Feb 2010, 20:01
Wohnort: Berklingen

Re: Cesar Milan

Ungelesener Beitragvon Angela Wahner » Mo 1. Dez 2014, 12:52

blumenbiene2 veröffentlicht ein Video mit dem Titel "Hundekot anzeigen auf Signal"
mir fehlen die Worte :?
Angela Wahner
 
Beiträge: 232
Registriert: Di 16. Feb 2010, 17:55
Wohnort: 55237 Bornheim

VorherigeNächste

Zurück zu Erziehung und Verhalten / Training & Behaviour



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron