Flug nach Helsinki mit Hund?

Allgemeines zu Irish-Terriern, insbesondere Haltung, Pflege und Gesundheit betreffend/ All about Irish-Terriers, especially keeping and health care.
[Moderator: Irene Sommerfeld-Stur]

Flug nach Helsinki mit Hund?

Ungelesener Beitragvon Susanne Jans » So 9. Nov 2014, 11:41

Hallo,

wir möchten im Frühsommer unsere älteste Tochter in Lahti besuchen und zusammen eine kleine Rundreise unternehmen. Dafür haben wir aber nur 2 Wochen Zeit, d.h. auf dem Landweg + 26 Std. Fähre ist uns zu lang. Also werden wir wohl fliegen, aber mit Hund? Mich würde mal interessieren, wie die Züchter dies denn immer machen. Es gibt doch in Helsinki eine große Hundausstellung. Fahren da alle auf dem Landweg hin? Wie anstrengend ist so ein Flug für den Hund??
Danke
Susanne Jans
Susanne Jans
 
Beiträge: 78
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:28
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Flug nach Helsinki mit Hund?

Ungelesener Beitragvon Andrea Gasch » So 9. Nov 2014, 13:47

Hallo Frau Jans,

ein gut sozialisierter Hund hat kein Problem mit einem Flug.

Er sollte eine Hundetransportbox kennen und sich darin vertraut und sicher fühlen. Da Hunde "Höhlentiere" sind, haben sie damit auch generell kein Problem. Hundetransportboxen sind ja auch für den Transport im Auto empfohlen, so dass Ihre Hündin diese vielleicht ja auch schon kennt. Ansonsten sollten sie anfangen, dieses zu trainieren.

Für den Flug gibt es vorgeschriebene Transportboxen. Ich empfehle die Clipper 5. In ihr kann ein Irish stehen, was aus Tierschutzgründen für den Hund möglich sein muss. Ebenso muss ein Trinkgefäß innen eingehängt sein.

Bezüglich der auszuwählenden Fluggesellschaft empfehle ich aus eigenen Erfahrungen Lufthansa und Air Berlin. Diese haben besondere beheizbare Abteilungen für die Hunde im Frachtraum der Maschine. Meine Hündin Happy und zahlreiche von mir gezogene Irish Terrier haben Flüge von unterschiedlicher Länge ohne Probleme absolviert.

Gerne können Sie mich bei weiteren Fragen jederzeit auch gerne telefonisch kontaktieren.

Einen schönen Sonntag
wünscht

Andrea Gasch
http://www.irish-terriers.de
http://www.kosmos.de/produktdetail-909-909/Irish_Terrier-4013/
"Wer sich vornimmt,Gutes zu tun,darf nicht erwarten,dass die Menschen ihm deswegen Steine aus dem Weg räumen,sondern muss auf das Schicksalshafte gefasst sein,dass sie ihm welche darauf rollen".A.Schweizer,"Aus meinem Leben und Denken"
Benutzeravatar
Andrea Gasch
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 16. Feb 2010, 22:14
Wohnort: Sandesneben / Hamburg

Re: Flug nach Helsinki mit Hund?

Ungelesener Beitragvon Susanne Jans » Mo 10. Nov 2014, 22:29

Hallo Frau Gasch,

danke für die Infos. Ja, eine Box kennt sie, nur das geforderte Maß müßten wir uns zulegen. Ich stell mir den Frachtraum als sehr laut vor, deshalb die Zweifel.
Jetzt geht´s erstmal diese Woche zur mentalen Vorbereitung "Finne dich selbst" von Bernd Gieseking.
Grüße
Susanne Jans
Susanne Jans
 
Beiträge: 78
Registriert: So 14. Nov 2010, 16:28
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Flug nach Helsinki mit Hund?

Ungelesener Beitragvon Andrea Gasch » So 16. Nov 2014, 00:28

Susanne Jans hat geschrieben:Ich stell mir den Frachtraum als sehr laut vor, deshalb die Zweifel.
Jetzt geht´s erstmal diese Woche zur mentalen Vorbereitung "Finne dich selbst" von Bernd Gieseking.
Grüße
Susanne Jans


Hallo Frau Jans,
der Frachtraum soll gut isoliert sein und damit auch nicht sooo laut. Wirklich unangenehm ist es, wie ja oft auch in der "Menschenkabine", nur beim Start und der Landung und wenn Turbulenzen kommen.
Gibt es hier niemanden, der bei einer Fluglinie arbeitet ?

Wie war es bei "Finne dich selbst"?

Ein schönes Wochenende
Andrea Gasch

http://www-irish-terriers.de
http://www.kosmos.de/produktdetail-909-909/Irish_Terrier-4013/
"Wer sich vornimmt,Gutes zu tun,darf nicht erwarten,dass die Menschen ihm deswegen Steine aus dem Weg räumen,sondern muss auf das Schicksalshafte gefasst sein,dass sie ihm welche darauf rollen".A.Schweizer,"Aus meinem Leben und Denken"
Benutzeravatar
Andrea Gasch
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 16. Feb 2010, 22:14
Wohnort: Sandesneben / Hamburg

Re: Flug nach Helsinki mit Hund?

Ungelesener Beitragvon Dorle Schans » Di 6. Jan 2015, 15:04

Hallo Frau Jans,

aus eigener Erfahrung kann ich noch raten: keine zu große Box mitnehmen, sondern eine eher kleine, "kuschelige" damit der Hund sich ausbalancieren kann, und immer Kontakt zur Box hat. In einer zu geräumigen Box, zu der man sicher tendiert - kann es sein, daß er hin-und herfliegt, das ist der Nachteil. Dann wichtig: NICHT sedieren, der Hund soll ja voll reaktionsfähig sein im Fall von Turbulenzen. Sedierte Hunde können sich verletzen.
Wie Frau Gasch schon sagte, an die Box gewöhnen ist das A und O, ich würde den Hund konsequent Monate vor der Reise schon je Nacht drin schlafen lassen, mit verschlossener Tür, damit gelernt wird, daß es nicht schlimm ist, sich die Tür immer wieder öffnet. Der Flug nach HKI dauert ja nur 2 Stunden und dazu nochmal je ca 45 Minuten be-udn entladen, und die sind schnell um. Dem Hund würde ich am Morgen des Fluges nur eine Kleinigkeit zu fressen geben.Sicher kann auch Frau Gladbach, deren Rüde X-mal nach Kanada und zurück geflogen ist, dazu noch beitragen?
Es grüßt in alle Richtungen

Dorle Schans

Tierärztin i R

http://www.rufus-irish-terrier.de
Avatar: Rufus Look at me! - *Byron*



"Bevor Du tadelst, sieh, ob Du trösten solltest." (H.H. Isenbart, 2002)
Benutzeravatar
Dorle Schans
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 01:01
Wohnort: 49637 Menslage ( zwischen OS und OL)


Zurück zu Haltung, Pflege & Gesundheit / Keeping & Healthcare



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder