wiss Untersuchung vegan/vegetarisch ernährter Hunde

Allgemeines zu Irish-Terriern, insbesondere Haltung, Pflege und Gesundheit betreffend/ All about Irish-Terriers, especially keeping and health care.
[Moderator: Irene Sommerfeld-Stur]

wiss Untersuchung vegan/vegetarisch ernährter Hunde

Ungelesener Beitragvon Dorle Schans » Do 6. Aug 2015, 22:25

Liebe IT Freunde,

wer seinen Hund vegetarisch oder vegan ernährt, kann gerne an einer wissenschaftlichen Studie im Rahmen einer Masterarbeit teilnehmen, die eine Auswertung von Blutproben( EDTA,Serum, Blut) dieser Hunde beinhaltet. Die Untersuchung ist kostenlos für den Besitzer, und die Ergebnisse können auf Wunsch zugeschickt werden.Es fallen also nur die TA Kosten an, und es kann ja die ohnehin jährliche Kontrolle dieser Hunde ersetzen.

Wer interessiert ist, bekommt von mir gerne die Adresse, die nur in Kollegenkreisen z zt kommuniziert wird.
Es grüßt in alle Richtungen

Dorle Schans

Tierärztin i R

http://www.rufus-irish-terrier.de
Avatar: Rufus Look at me! - *Byron*



"Bevor Du tadelst, sieh, ob Du trösten solltest." (H.H. Isenbart, 2002)
Benutzeravatar
Dorle Schans
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 01:01
Wohnort: 49637 Menslage ( zwischen OS und OL)

Re: wiss Untersuchung vegan/vegetarisch ernährter Hunde

Ungelesener Beitragvon Wilfried Kaminski » Fr 7. Aug 2015, 08:14

Dorle Schans hat geschrieben:Liebe IT Freunde,

wer seinen Hund vegetarisch oder vegan ernährt, kann gerne an einer wissenschaftlichen Studie im Rahmen einer Masterarbeit teilnehmen, die eine Auswertung von Blutproben( EDTA,Serum, Blut) dieser Hunde beinhaltet.


Hallo Frau Schans,

das ist doch eine gute Nachricht für alle die ihrem Hund diese Ernährungsweise "zumuten".

Wir hatten die Ernährung unseres Hundes mit ca.einem Jahr umgestellt. Die erste Zeit auch jährlich Blutuntersuchungen durchführen lassen. Die Kosten lagen so bei ca. 40 Euro (inkl. Blutabnahme beim TA und Laborkosten).

Die Ergebnisse waren durchweg positiv zumal sich das Blutbild nach der Umstellung sogar verbesserte. Unser TA attestierte bei Besuchen unserem Hund durchweg eine gute Kondition.

Wir haben nach 4 Jahren die Blutuntersuchungen eingestellt und nur noch einmal (vor drei Jahren) anläßlich einer OP (Entfernung Tumore/Kastration) wieder ein Blutbild machen lassen. Auch hier gab es keine Auffällgikeiten.
Gruß
Wilfried Kaminski
Benutzeravatar
Wilfried Kaminski
 
Beiträge: 334
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 19:47
Wohnort: Reinfeld in Holstein

Re: wiss Untersuchung vegan/vegetarisch ernährter Hunde

Ungelesener Beitragvon Dorle Schans » Fr 7. Aug 2015, 10:35

Hallo Herr Kaminski,

es wäre in Ihrem Fall sicher super, wenn Sie mit ihrer Hündin teilnehmen könnten, weil sie ja ein langjährig vegann ernährter Hund ist . Es fielen nur die TA Kosten an, die Untersuchung der Blutproben wäre kostenlos.

Melden Sie sich mal , ich hab Ihre email Adresse nicht mehr, dann kann ich Ihnen die Adresse zusenden.
Es grüßt in alle Richtungen

Dorle Schans

Tierärztin i R

http://www.rufus-irish-terrier.de
Avatar: Rufus Look at me! - *Byron*



"Bevor Du tadelst, sieh, ob Du trösten solltest." (H.H. Isenbart, 2002)
Benutzeravatar
Dorle Schans
 
Beiträge: 357
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 01:01
Wohnort: 49637 Menslage ( zwischen OS und OL)

Re: wiss Untersuchung vegan/vegetarisch ernährter Hunde

Ungelesener Beitragvon Elke Leonhardt » Fr 7. Aug 2015, 13:53

Gibt es außer dieser noch weitere Studien?

http://www.vegan.at/inhalt/diplomarbeit ... ernaehrung
Gruß Elke mit
Brown eyed friend Alan

Wenn wir nicht auf die Gefühle anderer achten, haben wir keine Richtschnur für unser Verhalten.

Dalai Lama
Elke Leonhardt
 
Beiträge: 191
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 09:54


Zurück zu Haltung, Pflege & Gesundheit / Keeping & Healthcare



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]

cron