Pfostenschau

Ankündigungen und Berichte von Ausstellungen und Veranstaltungen, ganz sachlich oder auch höchst subjektiv gesehen/ Reports of shows and events as well as anouncements of it, also in a very personal view.
[Moderator: Ingrid Schreiner]

Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Maren Jurk » Fr 6. Sep 2013, 20:30

Was Sie schon immer wissen wollten aber nie zu fragen wagten:
Was ist eigentlich eine Pfostenschau?
http://australianterrierforum.siteboard.eu/download/file.php?id=1335&mode=view
Benutzeravatar
Maren Jurk
 
Beiträge: 509
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:07

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Fr 6. Sep 2013, 21:52

Jetzt wollte ich mich gerade schlau machen, lande aber bei dieser Information:

Du bist nicht berechtigt, diese Seite anzusehen, von ihr herunterzuladen oder auf sie zu linken.


Nun weiß ich also immer noch nicht, was eigentlich eine Pfostenschau ist. :(
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Andrea Gasch » Sa 7. Sep 2013, 12:12

Hallo,
hiermit sollte es klappen :

http://australianterrierforum.siteboard.eu/f13t485-pfostenschau-zum-tag-des-hundes-am-06-06-2010.html

:D

Zusätzlich fand ich noch diese interessante Information unter http://www.jaeger-es.de/site/600003.../ ... nschau.doc‎ :

"Der Begriff "Pfostenschau" wird im Verein Hirschmann benutzt, soll aber zukünftig durch den Begriff "Zuchtschau" ersetzt bzw. ergänzt werden. Es ist also nicht so, daß der Verein den Begriff "Pfostenschau" erfunden oder ein sog. copyright hätte.

Woher kommt dann der Name?

Im 19. Jahrhundert, so etwa zwischen 1880 und 1900 erlebte der "Verein zur Veredelung der Jagdhunde" seine Blüte. Es kam allenthalben zu Ausstellungen und Hundevorführungen. In diese Zeit fällt auch der Zeitpunkt der Verselbstständigung des Vereins Hirschmann mit der Rasse des Hannoverschen Schweißhundes (Gründung 17. Juni 1894 in Silbers Hotel in Erfurt).

In dem Buch "Verklungen Horn und Geläut", erzählt der Autor Wolfgang Frank in der Ich-Form aus dem Leben des Forstmeisters Franz Mueller-Darß. Der Vater dieses Forstmeisters auf dem Darß war der königliche Oberförster Hans Mueller aus Lonau bei Herzberg im Harz, einer der Gründungsmitglieder des Vereins Hirschmann. Hier gibt es ein paar Textstellen, die die Oberförsterei in Lonau und den königlichen Oberförster Mueller erwähnen.

Unmittelbar angrenzend an die Oberförsterei befindet sich ein großer Park, wo es wiederholt zu Ausstellungen auch von Hannoverschen Schweißhunden kommt. Beschrieben werden zahlreiche Knechte und Helfer, die unter den riesigen Parkbäumen aus Holzlatten kleine Verschläge zusammen zimmern, in denen sich später dann die vielen Welpen tummeln. Ein Lattengehege für jeden Wurf.

Neben diesen Lattengehegen wurden von den Helfern Pflöcke in den Boden geschlagen bzw. gerammt, an denen die Hündinnen und Rüden (also wohl die Elterntiere) angebunden wurden. Ziel dieser Aktion war die Ausstellung der Zuchttiere und ihrer Nachkommen. Gleichzeitig konnten die Verantwortlichen des Vereins Hirschmann, Vorsitzender und Zuchtwart, die Hunde beurteilen, formbewerten und den "Zuchtwert" bzw. die Richtigkeit der Verbindung der Elterntiere an der "Qualität" der im Lattengehege ausgestellten Welpen beurteilen.

Diese in den Boden gerammten Pfähle wurden auch als PFOSTEN bezeichnet.
Man muss davon ausgehen, dass auch im "Verein zur Veredelung der Jagdhunde" Ausstellungen und Vorführungen, sogenannte Pfostenschauen, mit anderen Jagdhunderassen derart von statten gingen.
Die Urheberschaft des königlichen Oberförsters Mueller aus Lonau lässt sich leider nicht belegen, selbst wenn er sich die Pfosten als zweckmäßiges Mittel zum Anleinen der Hunde ausgedacht haben sollte."




Schöne Grüße
Andrea Gasch

http://www.irish-terriers.de
"Wer sich vornimmt,Gutes zu tun,darf nicht erwarten,dass die Menschen ihm deswegen Steine aus dem Weg räumen,sondern muss auf das Schicksalshafte gefasst sein,dass sie ihm welche darauf rollen".A.Schweizer,"Aus meinem Leben und Denken"
Benutzeravatar
Andrea Gasch
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 16. Feb 2010, 22:14
Wohnort: Sandesneben / Hamburg

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Sa 7. Sep 2013, 12:34

Hallo Frau Gasch!

Danke für die Aufklärung. Der Begriff "Pfosten" für Zaunpfahl ist ja durchaus geläufig. Dass diese zum Anbinden der Hunde verwendet wurden, ist plausibel. Damit ist also die Herkunft der Begriffes nachvollziehbar.

Als kleiner Schmunzeleffekt am Rande könnte die Bedeutung des Begriffes "Vollpfosten" gesehen werden, der für einen extrem dummen Menschen verwendet wird und der, wie ich einem Spiegelartikel http://www.spiegel.de/kultur/literatur/vollpfosten-und-shitstorm-kommen-in-den-duden-a-908704.htmlentnehmen konnte, inzwischen sogar Eingang in den Duden gefunden hat.

Viele Grüße

Irene Sommerfeld-Stur
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Maren Jurk » Sa 7. Sep 2013, 12:38

Eigentlich wollte ich nur dieses Bild zitieren. Da es mit dem Zugriff nicht klappt füge ich es direkt hier ein.
klein.jpg
Copyright Tina B.
Benutzeravatar
Maren Jurk
 
Beiträge: 509
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:07

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Irene Sommerfeld-Stur » Sa 7. Sep 2013, 12:46

Großartig....... wie hat man das geschafft, dass alle Hunde sitzen geblieben sind?? Sekundenkleber??
http://www.sommerfeld-stur.at
http://rubricanis.rubricanis.org/

Wenn etwas einen Irish Terrier übertreffen kann...dann ist es ein zweiter....in jeder Hinsicht......;-))
Benutzeravatar
Irene Sommerfeld-Stur
 
Beiträge: 1061
Registriert: So 14. Feb 2010, 02:31
Wohnort: Ottendorf in Niederösterreich

Re: Pfostenschau

Ungelesener Beitragvon Stefanie Schraven » Sa 7. Sep 2013, 16:29

Maren, das Bild ist herrlich! ;))

Liebe Grüße
Steffi
http://www.kenavo-irish-terrier.de
Umwege erhöhen die Ortskenntnis.
Benutzeravatar
Stefanie Schraven
 
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 14:32


Zurück zu Ausstellungen & Veranstaltungen / Shows & Events



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron